Euro Lotto Gewinnzahlen

Herzlich willkommen auf unserer Website „Euro Lotto Gewinnzahlen“. Hier stellen wir rund ums Thema Eurolotto Ergebnisse und Neuigkeiten kostenlos für Sie zur Verfügung.

Logo von Euro Lotto Gewinnzahlen

Unter diesem Logo werden die Euro Lotto Gewinnzahlen gezogen.

Euro Lotto Gewinnzahlen und mehr

Hier und auf den verlinkten Unterseiten finden Sie nicht nur vom beliebten Eurolotto Gewinnzahlen und Hintergrundinformationen, sondern auch viel Material über andere Lotterien und über die Eichung der Lottokugeln. Wenn Sie also

Euromillions Gewinner werden und jetzt eine Euromillionen Gewinnabfrage starten

und Ihre Eurolottozahlen heute kontrollieren wollen, sind Sie hier genau richtig — aber auch, wenn Sie sich für NKL, SKL, 6 aus 49 oder die Glücksspirale interessieren.

Wir wünschen Ihnen viel Glück, dass bei der letzten Ziehung von Eurolotto Zahlen gezogen wurden, die sich auch auf Ihrem Schein wiederfinden.

In Deutschland — so wie auch in den meisten anderen europäischen Ländern — spielt jeder zweite Bürger Lotto.

Es gibt die verschiedensten Varianten: die Samstags– oder Mittwochsziehung, Lotto 6 aus 49, Eurmillions, NKL und SKL oder die Glücksspirale, um nur einige zu nennen.

Der Ursprung aller Eurolotto Gewinnzahlen

Alle kennen das Lotto. Es geht darum, die richtigen Zahlen zu tippen. Wenn in der heutigen Zeit im Eurolotto Ergebnisse ermittelt werden, schauen millionen Menschen im Fernsehen zu. Woher der Name Lotto stammt, wissen aber die wenigsten. Lotto ist eine Abkürzung des Wortes Lotterie. Das Spiel gibt es bereits seit dem 15. Jahrhundert.

Der deutsche Naturrechtsphilosoph und Historiker Samuel von Pufendorf definierte Lotto im Jahr 1665 als ein Mittel, das die Erzielung eines Gewinns verspricht,

„… indem jemand aus einem Gefäß, darinnen eine Anzahl beschriebener und unbeschriebener Zettel ist, für Geld einen oder mehrere Zettel herausziehen darf, und dasjenige, was auf dem Zettel beschrieben, für sich bekommt.“

In der italienischen Stadt Genua wurde das Lotto im 15. Jahrhundert als praktisches Mittel zur Beschaffung von Geld erfunden. Aufgrund des dort geltenden Stadtrechts wurden jedes Jahr die Ratsmitglieder durch ein Los neu bestimmt. Die Genueser schrieben einfach neunzig Namen auf Zettel und zogen verdeckt fünf davon. Aus der Bestimmung des Stadtrates entwickelte sich mit der Zeit ein regelrechter Wettbetrieb. Später wurden die Namen durch Zahlen ersetzt — die erste Lotterie „5 aus 90″ war erfunden. Diese Lottovariante wird übrigens noch heute in Italien angeboten.

Der erste, der Zahlenlotto als privates, reines Glücksspiel angeboten hat, war ebenfalls ein Genueser. Sein Name war Benedetto Gentile. Gleich von Anfang an fanden sich viele Menschen bei den Lottoziehungen ein und bescherten dem Erfinder hohe Umsätze. Die Kombination einer einfachen Geschäftsidee mit hohen Gewinnen war der Grund, dass das Recht zur Veranstaltung von Lotterien schließlich auf die Regierung bzw. den jeweils regierenden Herrscher überging. Das Lotto war eine höchst ergiebige Einnahmequelle für die Königs– und Fürstenhöfe dieser Zeit. Das ist auch der Grund, warum sich in Deutschland das Glücksspielmonopol so lange halten konnte.

Während die Ziehungen der Eurolottozahlen heute aus einem großen Fernsehstudio übertragen werden, gab es früher einen großen Topf, und die Mitspieler versuchten dort ihr Glück. Die Ziehungen selbst wurden per Hand durchgeführt und nicht wie heute per Zufallsgenerator. Aber auch damals musste man für seine Lose bezahlen, so wie man auch heute fürs Eurolotto zahlen muss.

Hinweis in eigener Sache

Die Website „Euro Lotto Gewinnzahlen“ wird privat betrieben und hängt mit keinem Lotterieanbieter zusammen. Alle Angaben sind ohne Gewähr und der Betreiber von Euro Lotto Gewinnzahlen kann nicht für etwaige Fehlinformationen verantwortlich gemacht werden.